US-Gericht hebt Strafzahlung der Zeugen Jehovas wieder auf

Im Januar 2020 urteilte ein Gericht in Montana (USA), dass Kirchenvertreter*innen Fälle von sexualisierter Gewalt nicht bei Behörden anzeigen müssen. Der Montana Supreme Court hob damit einstimmig ein Urteil gegen die Zeugen Jehovas wieder auf, das die Gemeinde 2018 zu einer Strafzahlung von 35 Millionen US-Dollar verurteilt hatte.

[Ganzen Datensatz/Fall anzeigen]


Gerichtsurteile und Vorwürfe gegen die Zeugen Jehovas

Stand Juni 2017: Man hat uns gefragt, ob es Urteile wegen sexualisierter Gewalt aus den Reihen der Zeugen Jehovas gibt. Die gibt es – die Recherchen sind aber sehr aufwändig. Da wir uns aktuell um neue Gelder bemühen (müssen), haben wir keine Zeit, diese Recherchen zu vertiefen. Sie wollen spenden? Infos hier.

Es gibt Gerichtsurteile gegen Mitglieder der Zeugen Jehovas in verschiedenen Ländern, auch in Deutschland. [1] Details dazu können wir momentan aus Zeitgründen nicht recherchieren (siehe oben, „Baustelle“).

Eine umfangreiche Zusammenstellung von Erkenntnissen über sexualisierte Gewalt bei den Zeugen Jehovas hat die Schweizer Sektenberatungsstelle Infosekta im März 2017 zusammen gestellt. [1]

[Ganzen Datensatz/Fall anzeigen]